Jetzt anmelden - DZB unterwegs: Effizientes Portfoliomanagement
 
16.05.18, 18:00

DAX-Anleger müssen sich weiter gedulden, adidas stoppt Negativtrend

Am heutigen Mittwoch bewegte sich der DAX die meiste Zeit im Bereich seines Vortagesschlusses. Der ganz große Durchbruch gelang erneut nicht. Dieser kann jedoch jeder Zeit erfolgen, da sich der Euro längst nicht mehr so stark präsentiert wie noch vor wenigen Wochen.

Das war heute los. Im DAX stand der Kampf um die psychologisch wichtige 13.000-Punkte-Marke im Fokus. Einmal mehr konnten sich Anleger nicht dazu durchringen, sich nachhaltig von ihr zu lösen und einen Angriff auf neue Höchststände zu wagen. Zwar hat sich der Euro zur Freude von DAX-Anlegern im Vergleich zum US-Dollar erneut schwächer gezeigt und die Marke von 1,18 US-Dollar nach unten durchschritten, dafür sorgen übergeordnete Themen wie die Weltpolitik, Zinsen und die Inflation weiterhin für Verunsicherung, so dass die Rekordjagd (vorerst) nicht weitergehen kann.

Das waren die Tops & Flops. Einen besonders guten Tag erwischte heute die adidas-Aktie. Für das Papier des Sportartikelherstellers ging es zeitweise um mehr als 3 Prozent in die Höhe. Damit stoppte die adidas-Aktie die jüngste Talfahrt. Anleger hatten Gewinne mitgenommen, nachdem starke Geschäftszahlen den DAX-Wert vor wenigen Wochen auf ein neues Allzeithoch getrieben hatten.

Am DAX-Ende fanden sich überwiegend Finanztitel wieder. Die Commerzbank-Aktie büßte in der Spitze mehr als 5 Prozent an Wert ein. Für die Kursschwäche hatten einige wenig optimistische Analystenkommentare und die Schwäche der europäischen Branchentitel insgesamt gesorgt.

Das steht morgen an. Hierzulande werden keine marktrelevanten Konjunkturdaten veröffentlicht. Etwas spannender geht es in den USA zu. Wie jeden Donnerstag werden die wöchentlichen Zahlen zu den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe bekannt gegeben. Daneben steht die Veröffentlichung des Philly-Fed-Index (Mai) und des Index of Leading Indicators (April) auf dem Programm. Unternehmensseitig dürften am morgigen Donnerstag vor allem Automobilwerte im Fokus stehen. Der Branchenverband ACEA wird die europäischen Absatzstatistiken für den Monat April vorstellen. Außerdem hält BMW seine diesjährige Hauptversammlung in München ab. Auch bei der Deutschen Telekom und SAP finden Hauptversammlungen statt.

DAX-Produkte für morgen.

DAX WAVE Unlimited Call, WKN: DL9T0L / DAX WAVE Unlimited Put, WKN: DM71FG.
Weitere DAX-Produkte gibt es hier.


Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2018 Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Bei den hier dargestellten Inhalten handelt es sich um fremde Inhalte. Für diese fremden Inhalte ist ausschließlich der jeweilige Eingeber verantwortlich. Eine inhaltliche, redaktionelle Überprüfung durch die Zertifikateberater GmbH erfolgt ausdrücklich nicht. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang ergänzend den Haftungsausschluss unter https://www.zertifikateberater.de/impressum.

Sollte ein hier durch einen Eingeber distribuierter Inhalt aus Ihrer Sicht gegen geltendes Recht verstoßen, schicken Sie bitte eine Email an nc. Der gemeldete Inhalt wird umgehend überprüft und ggf. gesperrt.

Weitere Marktberichte