DZB Webinar: IKB Konjunktur- und Zinsausblick 2018 - Hier informieren und anmelden
 
06.06.17, 13:18

DZB Marktmonitor: Positive Aktienstimmung hält Renditen im Zaum

Hohe Zuversicht am Markt schlägt sich in schwachen Bonus- und Expresskonditionen nieder – Aufwärtsimpuls bei Kapitalschutz

Der Wahlsieg Emmanuel Macrons in Frankreich hat die Aktienmärkte entfesselt. Einer der größten Unsicherheitsfaktoren in Europa ist damit gebannt. Bereits in den Tagen vor der Stichwahl hatte sich das Ergebnis abgezeichnet. Der Euro Stoxx 50 erreichte am Freitag vor dem Wahlwochenende ein neues Jahreshoch. Dabei konnte ein ungewöhnliches Phänomen beobachtet werden: Auch der Vstoxx legte zu. Der Volatilitätsindex spiegelt die Erwartungen professioneller Marktteilnehmer an künftige Aktienschwankungen wider. Dabei verhält er sich in der Regel entgegengesetzt zum Markt. Bei sinkenden Aktienkursen erwarten Investoren meist für die Zukunft hohe Ausschläge – der Vstoxx steigt. Für die Zertifikatekonditionen sind diese Erwartungswerte bedeutend. Je höher sie sind, desto attraktivere Bonus- und Expresszertifikate sind zu diesem Zeitpunkt darstellbar. Allerdings war der ungewöhnliche Ausschlag nur von kurzer Dauer. Insgesamt bewegt sich der Vstoxx seit Monaten auf tiefem Terrain. Das hält die Renditeaussichten im Zaum. Für den Standard-Express aus dem DZB Marktmonitor mit drei Jahren Laufzeit und 30 Prozent Puffer geben die teilnehmenden Emittenten jetzt nur noch eine durchschnittliche Rendite von 8,0 Prozent p.a. an. Zum Jahresbeginn lag der Wert noch bei 10,0 Prozent.

Ein anderes Bild zeigt sich bei den Papieren mit Kapitalsicherung, deren Konditionen stärker davon abhängen, wie sich die Zinsmärkte entwickeln. Seit Ende letzten Jahres hat sich die Situation gefestigt. Bei 100 Prozent Absicherung und acht Jahren Laufzeit sind seitdem Gewinngrenzen von über 120 Prozent darstellbar (Mittelwert). Zuletzt war sogar ein erneuter Aufwärtsimpuls zu verzeichnen (jetzt 122,7 %).

DZB Marktmonitor - Konzept und Hintergrund

DZB Marktmonitor ist die kommentierte Übersicht zu den aktuellen Benchmark-Konditionen für sechs klassische Zertifikate-Strukturen. Als Datenbasis dienen Preisindikationen, die drei Emittenten dem Zertifikateberater wöchentlich für die Auswertung zur Verfügung stellen. Die Rahmenbedingungen (Struktur, Laufzeit, Puffer, Basiswert) bleiben dabei immer gleich, so dass Trends bei den jeweils darstellbaren Ertragschancen bzw. Partizipationsraten ablesbar werden. Denn diese verändern sich je nach Marktumfeld und hängen von verschiedenen Parametern wie Zinsen und Volatilitäten ab. Ziel des Marktmonitors ist es, dem Leser günstige Zeitfenster für die einzelnen Zertifikatetypen aufzuzeigen und ihm eine Vergleichsbasis für reale Angebote an die Hand zu geben. Bei den abgebildeten Papieren selbst handelt es sich nicht um reale Angebote.